News zur Gemeinnützigkeit

Aktuelle Urteile, neue Gesetze, nützliches Wissen

Ehrenamt und Elterngeld

Der Petitionsausschuss setzt sich mittels Empfehlung dafür ein, Entschädigungen für Ehrenamtsaufgaben nicht auf das Elterngeld anzurechnen.

Aus Sicht des Petitionsausschusses verdient das ehrenamtliche Engagement von Bürger*innen große Anerkennung und muss auch bei der Inanspruchnahme von Elterngeld Berücksichtigung finden. Daher verabschiedete der Ausschuss eine Beschlussempfehlung an den Bundestag, eine dahingehende Petition an die Bundesregierung mit dem höchsten Votum zur Berücksichtigung zu überweisen.

Ausgangspunkt war die Eingabe einer Stadt- und Kreisrätin, die durch diese Tätigkeiten weniger Elterngeld erhielt als dies der Fall gewesen wäre, wenn sie lediglich ihren Beruf als Angestellte im öffentlichen Dienst ausgeübt hätte. Um Ehrenämter zu fördern, unterlägen diese aber steuerrechtlich nur dann der Einkommenssteuer, wenn – jedenfalls im Nebenzweck – die Erzielung positiver Einkünfte erstrebt werde, so der Petitionsausschuss in seiner Begründung.

Das BMFSFJ plane derzeit eine weitere Reform des Elterngeldes.

(hib / STB Web)

Artikel vom 16.11.2020

Stellen Sie uns Ihre Fragen bei einem unverbindlichen Erstgespräch und melden Sie sich unter 0351/ 254 77-0. Unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer lernen Sie gerne kennen.

NEWSLETTER*

Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter! Bitte tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein:

Wir freuen uns über Ihren Anruf: +49 351 25477-0
Gerne antworten wir Ihnen unter: info@gemeinnuetzigkeit-dresden.com
Nach oben #